Facebook Fotos als Beweismittel für Ordnungsvergehen?

Darauf, dass das Nichtraucherschutzgesetz in Deutschland eingehalten wird, achtet man mancherorts ganz genau. Fotos, die von einer WM-Feier im Festzelt geschossen und anschließend ins soziale Netzwerk "Facebook" gestellt wurden, nahm die Stadtverwaltung von Grevenbroich zum Anlass, um dort ansässige Bruderschaften zu verwarnen. Auf den Bildern war nämlich deutlich zu sehen, dass geraucht wurde. Mitarbeiter der Behörde hätten haben aber mitnichten das soziale Netz nach Beweisfotos durchsucht, sondern seien von Dritten darauf aufmerksam gemacht worden. Wie finden Sie dass, dass Ordnungsbehörden Fotos aus sozialen Netzwerken als Beweismaterial für Ordnungsvergehen nutzen? Machen Sie mit bei unserer Umfrage, schreiben Sie uns Ihre Meinung, diskutieren Sie mit anderen: »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

» L E S E R B A R O M E T E R


Sie haben eines unserer Votings verpasst? Kein Problem - hier gibt es alle Leserbarometer zum Nachlesen »