Kein FB-"Selfie" mehr vor manchen berühmten Bauwerken?

Sommerzeit - Ferienzeit! Und was macht man im Urlaub? Richtig: Man knipst ein schönes Foto von sich vor den örtlichen Sehenswürdigkeiten - schließlich leben wir im digitalen "Selfie-Zeitalter" - und lädt das dann bei Facebook und Co. hoch. Doch genau dieses will die EU verbieten, zumindest dann, wenn das Bauwerk, vor dem man sich ablichtet, urheberrechtlich geschützt ist, sprich, der Architekt vor mehr noch lebt oder vor weniger als 70 Jahren verstorben ist. Denn wenn man die Bilder zum Beispiel bei Facebook hochlädt, gibt man die Bildrechte ab, und die Fotos könnten von Facebook gewerblich genutzt werden. Das aber will die EU nicht. Nächste Woche soll in Brüssel darüber entschieden werden. Wie denken Sie darüber? Neuer EU-Wahn oder grundsätzlich verständlich? Stimmen Sie bei uns ab, schreiben Sie uns ihre Meinung: »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

» L E S E R B A R O M E T E R


Sie haben eines unserer Votings verpasst? Kein Problem - hier gibt es alle Leserbarometer zum Nachlesen »