Feuer in Einfamilienhaus

Pensionierter Feuerwehrmann warnt Bewohnerin

Weiß. Ein pensionierter Feuerwehrmann entdeckte ein Feuer in einem Dach eines Einfamilienhauses, alarmierte die Feuerwehr, warnte die Hausbewohnerin und rettete sie ins Freie. Trotz zügiger Löschung des Brandes, ist das Haus derzeit nicht bewohnbar.

Der Rentner hatte um kurz vor 15 Uhr zunächst Rauch aus dem Dach aufsteigen sehen. Durch seine Erfahrung erkannte er sofort die Situation, wählte den Notruf und rettete die Bewohnerin aus ihrem Haus, die von dem Brand noch gar nichts mitbekommen hatte. Das Feuer wütete im Spitzboden. Als die ersten Einsatzkräfte in der Zündorfer Straße eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Dach. Während ein Trupp über die Drehleiter von außen die Flammen bekämpfte, begab sich ein weiterer Angriffstrupp über die Dachbodenklappe in den Spitzboden. Sie konnten das Feuer dadurch so schnell löschen, dass der zweite alarmierte Löschzug nicht mehr eingreifen musste. Trotzdem kann das Haus derzeit nicht genutzt werden. Die Bewohnerin ist bei Ihrer Tochter in der Nachbarschaft untergekommen.

Letzte Änderung: Freitag, 23.03.2012 13:28 Uhr

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »