Alt und Jung spielten

Nicht höher, weiter, schneller, sondern dabei sein und Spaß haben

Riehl (as). Nicht höher, weiter, schneller, sondern dabei sein und Spaß haben, lautete die Devise des "Spielfestes der Generationen" im Städtischen Seniorenheim (SBK) in Riehl. 

Insgesamt zehn Spielstationen galt es für die 80 Kinder der heilpädagogischen Kindertagesstätte des Lino Club e.V. und die 20 Seniorinnen und Senioren gemeinsam spielend zu erleben. "Unser Gedanke war es, unseren Bewohnern und den Kindern ein gemeinsames Erlebnis zu geben", so die Heimleiterin der SBK, Gabriele Platzke. "Kinder spielen gerne. Besonders mit Oma und Opa." Zur Unterstützung der circa 20 Mitarbeiter und Ehrenamtler des Seniorenzentrums waren zehn "Fordler" angereist. Sie betreuten die Spielstationen und halfen beim Aufbau des Parcours. Denn so der Vertreter der Ford Werke Dr. Wolfgang Hennig: "Es ist Ehrensache, dass Ford ein solches soziales Engagement unterstützt."

Letzte Änderung: Mittwoch, 30.05.2012 11:06 Uhr

Zufrieden mit der Zustellung?

Köln. Uns ist wichtig, dass Sie zufrieden sind - darum freuen wir uns jederzeit über Ihre Hinweise und Anregungen zur Zustellung des KÖLNER WOCHENSPIEGEL. Ab sofort können Sie uns Ihr Feedback noch einfacher zukommen lassen... »

Blaulicht - Der Kölner-Polizeireport

Hier finden Sie die aktuellen Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus Köln... »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »