Filmhelden auf Buchforster Leinwand

Neues Stadtteilkino zeigt jede Woche Top-Filme

Buchforst (sf). Ab sofort kommen Filmfreunde in Buchforst auf ihre Kosten: Im Veedel hat ein Stadtteilkino eröffnet, das jeden Freitagnachmittag einen Filmklassiker präsentiert. 

Im Stadtteilzentrum II in der Kalk-Mülheimer Straße 318 flimmern ab sofort freitags um 17.30 Uhr Hollywood- Helden über die Kinoleinwand. Organisiert werden die Filmnachmittage von den Buchforster Kinofreunden, einer Gruppe von insgesamt bis zu zehn ehrenamtlich engagierten Personen. Entstanden ist die Idee, einen Hauch von Hollywood nach Buchforst zu holen, vor vier Jahren, als sich Sozialraumkoordinatoren, die Wohnungsbaugesellschaft GAG Immobilien AG und der Verein Runder Tisch Buchforst zusammengeschlossen hatten, um in Workshops gemeinsam Lösungen zu finden, wie man das Leben im Veedel aufwerten könnte. Finanziert wird das Stadtteilkino, das jede Woche einen anderen Film bei freiem Eintritt bietet, mit sozialräumlichen Mitteln - 1000 Euro wurden für das erste Jahr bereitgestellt - und mit vielen Sponsoren, wobei die GAG Immobilien AG als Hauptsponsor auftritt. "Für die nächsten zwei Jahre ist die Finanzierung gesichert", berichtet Sabine Blümel von den Buchforster Kinofreunden. Insgesamt tragen neun Sponsoren, unter anderem die Gemeinnützige Wohnungs-Genossenschaft GWG und das Buchforster Quartier, dazu bei, dass die Bewohner im sozial schwachen Stadtteil Buchforst die Filme im 30 Sitzplätze fassenden Kino kostenlos sehen können. Doch die Räumlichkeiten sind noch verbesserungsfähig, beispielsweise wünschen die Organisatoren sich noch einheitliche Stühle mit Sitzkissen: "Wir hoffen, dass mit Hilfe von Sponsoren die Aufwertung des Kinos gelingt", sagt Sabine Blümel von den Buchforster Kinofreunden. Nostalgisch erinnert sie sich an ihre eigene Kindheit, als Buchforst noch ein richtiges eigenes Kino mit plüschigen Kinosesseln hatte: "Meine Großmutter war in den Buchforster Lichtspielen Platzanweiserin", erinnert sich Blümel und schwärmt: "Kino war bei uns Kindern immer sehr beliebt gewesen!" Im März 1975 fiel bei den Buchforster Lichtspielen in der Waldecker Straße 19 nach über 40 Jahren Spielzeit der letzte Vorhang. 37 Jahre mussten die Buchforster warten, bis sich dieser nun wieder öffnete - mit enormer Resonanz: "Ich hatte bereits vor der Eröffnung einige Reservierungen entgegengenommen", berichtet Sabine Blümel. Bei der Filmauswahl achten die Buchforster Kinofreunde darauf, für alle Altersgruppen etwas im Angebot zu haben. Eröffnet wurde das Stadtteilkino mit dem Walt Disney Klassiker "Das Dschungelbuch". Welche Filme zukünftig laufen, sollen die Buchforster selbst entscheiden, deshalb befindet sich im Stadtteilbüro I in der Waldecker Straße eine Filmbox, in die jeder seinen eigenen Filmwunsch einwerfen kann. Sowohl Kino-Blockbuster, als auch weniger kommerzielle Filme werden gezeigt. Das aktuelle Programm liegt in den beiden Stadtteilzentren an der Eulenstraße 11 und an der Kalk-Mülheimer Straße 318 aus. Einlass ist bereits um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter www.stadtteilzentrum-buchforst.de

Letzte Änderung: Freitag, 29.06.2012 13:28 Uhr

Zufrieden mit der Zustellung?

Köln. Uns ist wichtig, dass Sie zufrieden sind - darum freuen wir uns jederzeit über Ihre Hinweise und Anregungen zur Zustellung des KÖLNER WOCHENSPIEGEL. Ab sofort können Sie uns Ihr Feedback noch einfacher zukommen lassen... »

Blaulicht - Der Kölner-Polizeireport

Hier finden Sie die aktuellen Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus Köln... »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »